Angst
und Panik

Angst und Panik

Endlich frei von Angst und Panik.

Liegen Sie häufig nachts wach und machen sich Gedanken über Dinge, die Sie nicht erledigt haben? Geraten Sie in Stress, weil sie glauben, Aufgaben nicht bewältigen zu können?
Fühlen Sie sich manchmal wie gelähmt und gleichzeitig in heller Aufruhr?
Ihre Gedanken drehen sich ständig im Kreis. Je mehr Sie versuchen, sie zu beruhigen, desto intensiver werden sie. Dabei wollen Sie doch nur, dass die Grübelei aufhört. Und dass die plötzliche Angst wieder verschwindet.

Die gute Nach­richt ist, Angst und Panik haben erst­mal eine schüt­zende und war­nende Auf­gabe. Es gibt kei­nen Men­schen, der frei von Angst ist. Angst ret­tet uns stän­dig das Leben, wenn wir auf der Straße nach rechts und links schauen, uns im Auto anschnal­len und auf einem stei­len Weg am Gelän­der fest­hal­ten, wenn wir bei Sturm nicht aus dem Haus gehen und wenn wir nachts die Haus­tür abschließen.

Angst führt uns als natür­li­che Warn­in­stanz durch die Gefah­ren des Lebens. 

Wenn aber der Zusam­men­hang zwi­schen „Gefahr“ und Angst nicht klar ist, weil die eigent­li­che Ursa­che in der Ver­gan­gen­heit liegt, ver­schüt­tet und nicht ver­ar­bei­tet ist, dann kann unser Ver­stand kei­nen Zusam­men­hang herstellen.

Wir ver­spü­ren schein­bar grund­los Angst. Das kann sich so weit stei­gern, dass es unsere Lebens­qua­li­tät stark beeinträchtigt.

Die gute Nach­richt ist, Angst und Panik habenerst­mal eine schüt­zende und war­nende Auf­gabe. Es gibt kei­nen Men­schen, der frei von Angst ist. Angst ret­tet uns stän­dig das Leben, wenn wir auf der Straße nach rechts und links schauen, uns im Auto anschnal­len und auf einem stei­len Weg am Gelän­der fest­hal­ten, wenn wir bei Sturm nicht aus dem Haus gehen und wenn wir nachts die Haus­tür abschließen.
Angst führt uns als natür­li­che Warn­in­stanz durch die Gefah­ren des Lebens.
Wenn aber der Zusam­men­hang zwi­schen „Gefahr“ und Angst nicht real ist, weil die eigent­li­che Ursa­che in der Ver­gan­gen­heit liegt, ver­schüt­tet und nicht ver­ar­bei­tet ist, dann kann unser Ver­stand kei­nen Zusam­men­hang her­stel­len. Wir ver­spü­ren schein­bar grund­los Angst. Das kann sich so weit stei­gern, dass es unsere Lebens­qua­li­tät stark beeinträchtigt.

Gemeinsam finden wir den Auslöser Ihrer Angst. Ich helfe Ihnen dabei, der Ursache auf den Grund zu gehen und sie neu einzuordnen.

Lassen Sie die Verletzungen der Vergangenheit zurück.

Wie wäre es, Ihre Angst zu Ihrem Ver­bün­de­ten zu machen?

Möch­ten Sie Tech­ni­ken erler­nen, wie Sie Ihre Ängste über­win­den kön­nen?

Wie wäre es, sich bes­ser zu füh­len und ein ruhi­ge­res, fried­li­che­res und erfüll­te­res Leben zu führen?

Lassen Sie die Verletzungen der Vergangenheit zurück. 

Wie wäre es, Ihre Angst zu Ihrem Verbündeten zu machen?

Möchten Sie Methoden erlernen, wie Sie Ihre Ängste überwinden können?

Wie wäre es, sich besser zu fühlen und ein ruhigeres, friedlicheres und erfüllteres Leben zu führen? 

Sie sind hier bei mir richtig,

  • wenn Sie mit Gefüh­len wie Angst, Panik­at­ta­cken, Scham und Nie­der­ge­schla­gen­heit anders umge­hen wollen.
  • wenn Sie sich bes­ser abgren­zen wol­len, um klar und bestimmt auch mal „Nein“ sagen zu können.
  • auch wenn Sie zu einem beherz­ten „Ja“ kom­men wollen.
  • wenn Sie in schwie­ri­gen Lebens­si­tua­tio­nen ste­cken und diese auf­ar­bei­ten und ändern wollen.
  • wenn Sie einen Trau­er­fall erlebt haben und nicht wis­sen, wie Sie die­sen Ver­lust bewäl­ti­gen sollen.
  • wenn Sie an einer kör­per­li­chen Krank­heit lei­den und die see­li­sche Kom­po­nente bear­bei­ten wol­len, um so Ihre Selbst­hei­lungs­kräfte zu steigern.
  • wenn Sie Kraft tan­ken und durch medi­ta­tive, acht­sam­keits­ba­sierte Tech­ni­ken Ihr inne­res Sys­tem stär­ken wollen.
  • wenn Sie Ihre Bin­dungs­ängste bear­bei­ten wollen.
  • wenn Sie mit Ihren Schuld­ge­füh­len end­lich auf­räu­men wollen.
  • und vor allem: wenn Sie ent­schlos­sen sind, sich auf Ent­de­ckungs­reise in Ihr Inne­res zu begeben.

Sie sind hier bei mir richtig,

  • wenn Sie mit Gefüh­len wie Angst, Panik­at­ta­cken, Scham und Nie­der­ge­schla­gen­heit anders umge­hen wollen.
  • wenn Sie Ihre Bin­dungs­ängste bear­bei­ten wollen.
  • wenn Sie sich bes­ser abgren­zen wol­len, um klar und bestimmt auch mal „Nein“ sagen zu können.
  • auch wenn Sie zu einem beherz­ten „Ja“ kom­men wollen.
  • wenn Sie in schwie­ri­gen Lebens­si­tua­tio­nen ste­cken und diese auf­ar­bei­ten und ändern wollen.
  • wenn Sie einen Trau­er­fall erlebt haben und nicht wis­sen, wie Sie die­sen Ver­lust bewäl­ti­gen sollen.
  • wenn Sie an einer kör­per­li­chen Krank­heit lei­den und die see­li­sche Kom­po­nente bear­bei­ten wol­len, um so Ihre Selbst­hei­lungs­kräfte zu steigern.
  • wenn Sie Kraft tan­ken und durch medi­ta­tive, acht­sam­keits­ba­sierte Tech­ni­ken Ihr inne­res Sys­tem stär­ken wollen.
  • wenn Sie mit Ihren Schuld­ge­füh­len end­lich auf­räu­men wollen.
  • und vor allem: wenn Sie ent­schlos­sen sind, sich auf Ent­de­ckungs­reise in Ihr Inne­res zu begeben.

Sind Sie bereit für ein entspannteres freieres Leben?

Ihr Gratis-Erstgespräch 

Tra­gen Sie sich auf mei­nem Kalen­der für Ihr
tele­fo­ni­sches Gra­tis-Erst­ge­spräch mit mir ein!
Ich freue mich auf sie.

Ihr Gratis-Erstgespräch 

Tra­gen Sie sich auf mei­nem Kalen­der für Ihr
tele­fo­ni­sches Gra­tis-Erst­ge­spräch mit mir ein!
Ich freue mich auf sie.

Ihr Gratis-Erstgespräch 

Tra­gen Sie sich auf mei­nem Kalen­der für Ihr tele­fo­ni­sches
Gra­tis-Erst­ge­spräch mit mir ein!
Ich freue mich auf sie.

„Angst ist der Schwin­del der Freiheit.“ 

Søren Kier­ke­gaard

„Angst ist der Schwin­del der Freiheit.“ 

Søren Kier­ke­gaard